21.03.2020
10:00 - 12:30 & 14:00 - 16:30

Sonne & Mond Yoga & die vedische Astrologie

Galja Vranesevic
Yoga Kurse in Aachen
10:00 - 12:30 & 14:00 - 16:30
Die Rishis haben vor Tausenden von Jahren die Natur, Planeten und Sterne beobachtet und
die Zusammenhänge zwischen dem Leben auf der Erde und den Bewegungen im Himmel
dargestellt. So entstand die älteste Form der Astrologie, Jyotish, die die westliche Welt als
vedische Astrologie kennt.
Im Yoga haben die zwei Lichtkörper – Sonne und Mond – einen besonderen Platz. Sogar
der Name Hatha Yoga entstand aus der Verbindung und Integration dieser zwei
Polaritäten. Ida und Pingala – zwei wichtige Energiekanäle im menschlichen Körper,
resonieren laut der Chakralehre mit der Energie der Sonne und des Mondes.
In diesem Workshop werden neben gezielt konzipierten Asanas und Pranayamas in
Verbindung mit speziellen Mudren und Mantren die Energie dieser Planeten erfahren.
Auch Visualisation und Meditation sind 2 Techniken, welche die Kraft und das Potential
dieser zwei Planeten in uns erweckt.
Im theoretischen Teil werden wir uns durch die Mythologie und Symbolik mit den
spirituellen Aspekten dieser Planeten beschäftigen, aber auch wie wir diese Energie des
Lebens und der Vitalität durch praktische
Empfehlungen und tägliche Rituale unterstützen können.

10:00 - 12:30 Sonne - Surya

In diesem Workshop erfahren wir, wo sich das Verlangen des Selbst (nämlich zu wachsen) in
unserem physischen, emotionalen und energetischen Körper befindet und was der
Asana-Aspekt der Praxis damit zu tun hat. Die kreativen Sonnengruss – Surya Namaskar –
Sequenzen verleihen uns die Kraft, die Expansion und das Strahlen, so dass wir unseren Weg
wieder klar sehen und mutig begehen können. Wir lernen die Pranayama - Atemübungen,
Mudren und Mantren um das Licht und die Wärme in uns wieder hervorzurufen.
“...mit tausend Strahlen, hundertfach sich zeigend, als Geist der Wesen geht da die Sonne auf.”
Prashna Upanishad

14:00 - 16:30 Mond - Chandra

Wir benutzen die kreisförmigen Mondgrüße – Chandra Namaskar um den Blueprint der
zyklischen Natur des Lebens in unseren Zellen wieder hervorzurufen. Langsame, samtweichen
Flows verbinden uns mit dem Wasserelement und beruhigen das ganze System, als
Vorbereitung für die tieferen Ebenen der Meditation. Wir erfahren was die Bedeutung des
Mondes in der vedischen Tradition ist und warum dieser Planet unsere Fähigkeit zu meditieren
beeinflusst.
“...der Mond ist auch die Pforte zur Himmelswelt; und wer ihm auf seine Fragen antworten kann,
den lässt er über sich hinaus gelangen.” Kaushîtaki-Upanishad

Yoga Workshop in Aachen mit Galja Vranesevic
Galja Vranesevic
Galja begann Ihre Yogapraxis im Alter von 10 Jahren in einer kleinen Yogaschule in Novi Sad im heutigen Serbien. Sie etablierte schnell eine eigene und regelmäßige Yoga- und Meditationspraxis um ihre Tätigkeit als professionelle Konzertpianistin zu unterstützen. 2004 entdeckte sie Vinyasa Yoga und war sofort begeistert von der offenen Struktur und Bewegungsvielfalt, die sie in diesem fließenden Yogastil für sich entdeckte. Neben der Yogalehrerausbildung, hat sie die Ayurveda Massage Ausbildung bei Komala Lyra und schamanische Ausbildung bei Marion Reitz absolviert.
Galja arbeitet seit 2006 in Kölns großen Yogastudios. Darüber hinaus leitet sie Workshops und
Retreats, sowie Fortbildungen im Bereich Yoga, Ayurveda und Energie Anatomie deutschlandweit und international. In ihrem dynamischen Unterrichtsstil geht sie auf die Bedürfnisse der Gruppe ein und integriert unterschiedliche spirituelle und mystische Traditionen. Leidenschaftlich erforscht sie die Vielfalt der vedischen Kultur und verbindet diese metaphysischen Konzepte in ihren Unterrichtsstunden und Vorträgen.
2018 hat Galja das Handbuch “Yoga & Ayurveda – ganzheitlich praktizieren und leben”
geschrieben und selbst publiziert. In der Vergangenheit wurde sie in den Yoga Publikationen,
Blogs und Werbungen erwähnt und interviewt, u.a. Yoga Aktuell, Bodynova Werbung
Campagne, Explore Life Webseite.
Ein Schwerpunkt in Galjas Arbeit ist die Idee des unbegrenzten Potentials, welches jeder in sich
trägt. Das Potential, das nicht nur zu unserer eigenen Heilung führt, sondern auch auf globaler
Ebene. Sie vermittelt ihren Schülern die Einheit jedes Einzelnen mit dem großen Ganzen.

Kosten

Yogaworx 
Mitglieder  

Unlimited bis 20.02.2020

Mitglieder 1x/Wo bis 20.02.2020

10:00 - 12:30

39 €

44 €

14:00 - 16:30

39 €

44 €

Beide Sessions

67 €

76 €

Nicht-Mitglieder/
10 er Karte
 

Early Bird bis 20.02.2020

Bezahlung nach dem 20.02.2020

10:00 - 12:30

49 €

55 €

14:00 - 16:30

49 €

55 €

Beide Sessions

85 €

96 €

    Anmeldung

    Nachricht schreiben
    Personenbezogene Daten

    Mitglieder Yogaworx Unlimited

    Mitglieder Yogaworx 1 x / Wo.

    Nichtmitglieder

    Nach Buchungsbestätigung Überweisung auf folgendes Konto:

    Ines Bettin
    Santander Aachen

    BLZ 50033300
    Konto-Nr. 2403551500

    IBAN: DE95500333002403551500
    BIC: SCFBDE33XXX